Nachdem am 19. Juni die Seniorenvertretung 55+ die neue, durch Spendengelder und den Verfügungsfonds der Städtebauförderung geförderte, Pedelec-Rikscha der Öffentlichkeit vorgestellt hat, können SeniorInnen nun auch selbst eine Fahrt mit der Rikscha buchen.

Die Rikscha-Fahrt ist dabei nicht an feste Termine gebunden. Interessierte SeniorInnen könnten sich bei der Seniorenvertretung 55+ melden und die Details zur individuellen Rikscha-Tour direkt mit dem Fahrer ausmachen. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit an den „Genießer-Radtouren“ der
Seniorenvertretung 55+ teilzunehmen.

Zudem ist die Seniorenvertretung 55+ noch auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen FahrerInnen, die an Ausfahrten teilnehmen möchten. Nach einer kurzen Einweisung kann die Rikscha von jedem, der sich fit fühlt, gefahren werden. Unterstützt wird der Fahrer bei Vollbesetzung dabei vor allem durch den elektrischen Motor.

Wer nun Lust auf eine Tour mit der Rikscha hat oder das Projekt als ehrenamtlicher Fahrer unterstützen möchte, kann sich bei Wolfgang Mehrer sowohl telefonisch (09194 – 979 94 27) als auch per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für einen Termin anmelden.

Zentrenmanagement Ebermannstadt
Am Marktplatz 18 · 91320 Ebermannstadt · Telefon 0 91 94 - 97 99 426 · kontakt@zentrenmanagement-ebs.de
Das Büro ist während des Lockdowns bis auf weiteres für Publikumsverkehr geschlossen!
Nach dem Lockdown regulär: Di 9 - 13 Uhr und Do 14 - 18 Uhr sowie nach Vereinbarung´- Hygienevorschriften

IM AUFTRAG DER STADT EBERMANNSTADT · FRANZ-DÖRRZAPF-STR. 10 · 91320 EBERMANNSTADT
STÄDETEBAUFÖRDERUNG von Bund, Ländern und Gemeinden